SCM-Kalender  

März 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
   

Anmeldung  

   

Erste Mühlrieder Kegelvertretung unterliegt der SpVgg Deuringen - Siege jedoch für drei andere SCM-Teams

Auch während der und direkt nach den Faschingstagen waren die Sportkegler des SC Mühlried aktiv - zu Hause sowie auswärts.

Dabei gab es immerhin drei Siege und zwei Niederlagen.

Die SCM-I-Herren trafen sich im heimischen Sportpark mit der SpVgg Deuringen I. Die Gäste, vor dem Kampf nur knapp vor dem SCM platziert, waren voll motiviert und ließen den Hausherren schlussendlich keine Chance. Schon die Mühlrieder Startpaarung konnte nichts reißen. Elmar Eisenhofer etwa verlor mit 494 Holz alle vier Sätze und gab dabei 50 Kegel ab. Etwas knapper verlief es bei Peter Feigl, der 523 traf und bei 2:2 Sätzen um acht Holz unterlag. Sepp Hanke spielte wieder einmal Teambestleistung mit 559 Holz, hatte aber das Pech, auf den stärksten Gästeakteur zu treffen. So reichte es nur zu 1,5:2,5 Sätzen und einem Minus von 18 Kegeln.

Andererseits war Thomas Streicher erneut der Schwachpunkt im SCM-Team, mit 488 gewann er nur einen Satz und gab 45 Holz ab. So stand es schon 0:4 aus Mühlrieder Sicht bei einem Holzrückstand von 121. Da konnte die Schlusspaarung nur noch schauen, dass man zumindest einigermaßen anständig aus dieser Nummer kam. Prompt fuhren Hans Ottillinger und Jürgen Pittius noch zwei Mannschaftspunkte ein, gestalteten das Ergebnis also etwas freundlicher. Ottillinger hatte 537 Holz auf der Anzeige stehen (2:2 Sätze, +29), Pittius traf 526 und machte ein Plus von 19 (2:2).

Die erste SCM-Damengarnitur war zu Gast beim ESV Ingolstadt I und brachte verdient die Punkte mit nach Hause. Angela Brosi traf 480 Holz und war damit auf gleicher Ebene wie ihre Gegnerin, so erhielt jede einen halben Mannschaftspunkt. Alina Mirwald hatte ihre Gegnerin jederzeit im Griff, bei 495 Holz gewann sie drei Sätze und machte ein Plus von 34 Kegeln. Nicht so gut lief es bei Alexandra Mirwald, sie blieb bei 476 Holz stehen und gab neben drei Sätzen auch neun Kegel ab. Aber Elke Egger war dafür dominant, sie traf 475 Kegel und gewann mit einem Vorsprung von 31 Holz (3:1 Sätze).

Zu Hause traten die Herren von SCM II gegen Handfeste Ingolstadt an. Franz Woltron war klar überlegen, traf 502 Holz und gewann damit alle vier Sätze bei einem Plus von 53. Ersatzmann Venugopal Doosa war zwar mit 505 Kegeln besser als sein Mannschaftskamerad, traf aber auf den stärksten Gästeakteur und musste sich so um 30 geschlagen geben (1:3 Sätze). Auch Theo Streicher unterlag seinem Gegner, mit 517 musste er bei ausgeglichenen Sätzen sieben Holz abgeben. Aber Hans Kofler schaukelte das Spiel mit Tagesbestleistung doch für die Gastgeber nach Hause: Starke 562 Holz reichten, um alle vier Sätze zu gewinnen und ein ordentliches Plus von 92 Holz einzufahren.

Die Damen von SCM II hätten sich derweilen die Fahrt zum TV 1861 Ingolstadt sparen können. Gerda Czech blieb bei 373 ohne Chance, sie gab 91 Holz ab. Karin Adler war mit 413 um 49 Kegel schlechter als ihre Gegnerin - und auch die Mühlrieder Schlusspaarung musste die Überlegenheit der Schanzerinnen anerkennen. Christa Schlingmann etwa verlor mit 434 stolze 45 Holz, während Anke Göttesdorfer-Fischer mit 441 Holz (-98) unterging. So stand es am bitteren Ende 6:0 für die heimische Vertretung - bei 1944:1661 Holz.

Einen positiven Schlusspunkt lieferte dafür SCM III zu Hause ab, gegen das Team vom VfB Friedrichshofen II gab es ein deutliches 6:0 - bei einer Holzdifferenz von 209. Venugopal Doosa spielte hierbei groß auf und lieferte eine Topleistung mit 570 Kegeln. Damit gewann er bei 3:1 Sätzen mit einem Vorsprung von 73. Da wollte Teamchef Christian Hallermeier nicht hinten anstehen, mit 527 Holz gewann er alle vier Sätze und machte ein Plus von 71. Auch Tarsem Atwal Singh hatte bei 525 Holz alles im Griff (4:0 Sätze, + 49) - und sogar Rudi Koppold gewann sein Spiel trotz "nur" 497 Kegeln, bei 3:1 Sätzen und einem Plus von 16.

So steht den insgesamt sechs Keglerteams des SC Mühlried jeweils nur noch in Kampf bevor, ehe die Saison 2018/19 zu Ende geht. Die Damen I haben dabei Heimrecht gegen die DJK Ingolstadt III, das zweite Damenteam empfängt zum Abschluss den SKK Mörslingen I. Das erste Mühlrieder Herrenteam beendet das Kegeljahr bei Aufgehts Steppach II, SCM II reist zum TSV Egweil I, SCM III fährt zum Derby nach Pöttmes - und SCM IV empfängt den TSC Aichach III.

   

Aktuelle Termine

04 Mär 2019, 19:00 - 21:00, 2. Männer: Handfeste Ingolstadt
06 Mär 2019, 19:00 - 21:00, 2. Frauen: TV Ingolstadt 1861
06 Mär 2019, 19:30 - 21:30, 3. Männer: VfB Friedrichshofen 2
14 Mär 2019, 18:30 - 20:30, 2. Männer: TSV Egweil 1
14 Mär 2019, 19:00 - 21:00, 1. Frauen: DJK Ingolstadt 3
16 Mär 2019, 11:30 - 14:30, 1. Männer: Aufgehts Steppach 2
16 Mär 2019, 13:00 - 15:00, 4. Männer: TSV Aichach 3
16 Mär 2019, 15:30 - 17:30, 2. Frauen: SKK Mörslingen 1
16 Mär 2019, 17:30 - 19:30, 3. Männer: KC Pöttmes 3
06 Apr 2019, 09:00 - 12:00, Altpapiercontainer geöffnet
   
© ALLROUNDER