Eine Dame und fünf Herren aus der Kegelabteilung des SC Mühlried hatten sich in den Vorläufen der Kreismeisterschaften qualifiziert und waren daher bei der Endrunde am Start.

Zunächst die erfreulichen Ergebnisse aus Sicht der Blauweißen: Bei den Senioren A der Herren (60 bis 70 Jahre) traten Hans Kofler sowie Theo Streicher in Friedrichshofen an und versuchten, aus ihren guten Startpositionen das Beste zu machen. Und das gelang ihnen ganz gut: Mit Kofler auf Platz zwei und Streicher auf Rang drei hielten sie die Mühlrieder Fahne hoch. Kofler traf nach 526 Holz im Vorlauf 535 im Endlauf (gesamt 1061). Streicher fiel nach guten 543 im Vorlauf auf 513 im Endlauf und kam so auf insgesamt 1056 Kegel. Sie mussten sich damit nur Josef Baumgartner aus Lenting beugen, der starke 1106 Holz ablieferte.

Ebenfalls in Friedrichshofen fanden die Endläufe der Herren statt, wo Venugopal Doosa am Ende mit 1066 Holz (579 + 487) Rang zehn belegte, Thomas Streicher landete zum Schluss auf Rang zwölf mit 1055 (541 + 514 Kegel).
Auf den Bahnen des TV 1861 Ingolstadt wurden die Erstplatzierten bei den Damen ermittelt. Alexandra Mirwald steigerte sich nach schwachen 462 Holz im Vorlauf jetzt auf 505 und kam so am Ende mit 967 auf Rang fünf. In Ingolstadt trat auch Franz Woltron bei den Senioren A an, nach 502 Holz im Vorlauf blieb er im Endlauf jedoch bei 477 stehen. Dies reichte nur zu Rang 13.
Für die Bezirksmeisterschaften haben sich damit nur Kofler und Theo Streicher aus dem Lager des SCNM qualifiziert. Sportwart Jürgen Pittius überreichte den Beiden mittlerweile ihre Pokale.

06 Okt 2018, 09:00 - 12:00, Altpapiercontainer geöffnet
06 Okt 2018, 09:00 - 12:00, Altpapiercontainer geöffnet